Precision Converting and Outsource Manufacturing

Markets We Serve

Körper- und Hauspflege
Die größten Konsumgüterunternehmen der Welt vertrauen darauf, dass unsere großformatigen Verarbeitungs- und Druckdienstleistungen auf dem Feld der Flex-Materialien das Markteinführungstempo ermöglichen, auf das sie so dringend angewiesen sind.
Read More
Medizin
Erfolgreiche Unternehmen wissen, dass eine frühzeitige Abstimmung mit dem richtigen CMO einen enormen Unterschied ausmacht, wenn es darum geht, neue Produkte auf den Markt zu bringen.
Read More
Luft- und Raumfahrt
Reputation. Innovation. Verantwortlichkeit. Das sind die Gründe, weshalb die führenden Luft- und Raumfahrtunternehmen darauf vertrauen, dass wir Kompetenzlücken schließen und den Erfolg bei der Markteinführung beschleunigen, indem wir Herausforderungen sowohl auf der Produkt- als auch auf der Prozessebene bewältigen.
Read More
Industrie
Als führender Anbieter kundenspezifischer Komponenten und Dienstleistungen sind wir Partnerschaften mit Unternehmen auf den Gebieten Telekommunikation, Strom und Energie, technische Textilien, Medizin und Transport eingegangen, deren Produkte der nächsten Generation wir leidenschaftlich unterstützen.
Read More

Upcoming Events

10.09.19

Composites Europe

Europäische Fachmesse und Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen. Mehr als 800 Besucher und 300 Aussteller.

Einen Termin anfordern

17.09.19

SAMPE NANTES

SAMPE ist eine allgemeine Organisation zur Förderung von technischen Spitzenleistungen in der Material- und Verfahrenstechnik.

 

Einen Termin anfordern

23.09.19

PACK EXPO

Die PACK EXPO Las Vegas dient der Innovationsförderung in der gesamten Branche und wird 2019 die größte Fachmesse für Verpackungen in Nordamerika sein.

Einen Termin anfordern

   

See All See All

Latest News

Omega Systèmes zeigt seine Fähigkeiten zur Verbundwerkstoff-Präzisionsformatierung für Erstausrüster der Luft- und Raumfahrtbranche auf der Pariser Luftfahrtschau 2019

17. Juni 2019 – Auf der internationalen Pariser Luftfahrtschau vom 17. bis 20. Juni wird Omega Systèmes, einWeb Industries-Unternehmen, seine eindrucksvollen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Formatierung von Verbundwerkstoffen für Luft- und Raumfahrt-, Wehrtechnik- und Industrieanwendungen unter Beweis stellen. Omega Systèmes wird auf der Luftfahrtmesse in Halle 2B, Stand C140, vertreten sein.

„Angesichts der kürzlich erfolgten Übernahme von Omega Systèmes durch Web Industries in den Vereinigten Staaten können wir jetzt auf eine wahrhaft internationale Reichweite und Präsenz verweisen“, so Jean-Louis Bretin, Gründer und CEO von Omega. Mit dem damit einhergehenden Erwerb neuer Schneidtechnologien konnten wir unser Angebot für Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche ausweiten.

„Als die größte Marke von Web Industries ist Omega jetzt in der Lage, hochentwickelte Formatierungsprodukte und Dienstleistungen auf internationaler Basis zu liefern“, sagte Bretin weiter. „Die formatierten Materialien werden von Erstausrüstern im Luft- und Raumfahrtsektor zu robusten und dennoch leichten Composite-Teilen verarbeitet, um Gewicht und Kosten bei strukturellen und semi-strukturellen Luft- und Raumfahrtanwendungen zu reduzieren.“

Unterstützung von Großprogrammen
Die Produktionsstätten von Omega Systèmes in Nantes und Bordeaux (Frankreich) können bedeutende Luft- und Raumfahrtprogramme in ganz Europa unterstützen. Das Unternehmen ist auf fortgeschrittene Formatierungstechnologien spezialisiert, u. a. aufs Präzisionsschneiden, Lagenschneiden, Lagenstapeln und Wasserstrahlschneiden. Es wurde für alle großen AFP- und ATL-Anlagen qualifiziert.

Über Omega Systèmes
OMEGA Systèmes ist seit über 30 Jahren auf das Schneiden von starren und halbstarren Werkstoffen spezialisiert – zunächst für die Textilindustrie und später vor allem für den Automobil- und Luft- und Raumfahrtsektor. Das familiengeführte und unabhängige Unternehmen ist ein anerkannter Partner in seiner Branche; seine Kunden schätzen besonders die Kompetenz des Unternehmens und sein Selbstverständnis als ein beratender Partner seiner Kunden. Heute ist OMEGA Systèmes ein in Bezug auf alle vorgelagerten Produktionsstadien von allen wichtigen Auftragsunternehmen, führenden Maschinenherstellern, zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen und auch von Organisationen anerkannter Partner. http://www.omega-systemes.com/

Über Web Industries
Als ein zu 100 % mitarbeitergeführtes Unternehmen ist Web Industries einer der größten und am meisten diversifizierten Anbieter von Präzisionsverarbeitung und Auftragsfertigung. Wir helfen Kunden in den Sparten Luft- und Raumfahrt, Medizin, Körper- und Hauspflege und Industrie dabei, ihre Kompetenzlücken zu schließen und ihren Markteintritt zu beschleunigen, indem wir enge, vertrauensvolle Beziehungen nutzen, um originelle Lösungen zu entwickeln, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Vom anfänglichen Projekt bis zur Kommerzialisierung bietet Web kreative Problemlösungen, die auf einem fundierten technischen und operativen Fachwissen beruhen. www.webindustries.com

Für weitere Informationen

Omega Systèmes +33 (0)2.28.25.02.00 accueil@omega-systemes.fr www.omega-systemes.com/

Web Industries: +1 508.573.7979 sales@webindustries.com www.webindustries.com

Medienarbeit: Véronique Cohard Omega Systèmes Marketing und Kommunikation v.cohard@omega-systems.fr Tél. : +33 (0)2 28 25 05 97 Mobile : +33(0)6 45 99 68 08 Fax : +33(0)2 40 78 82 28

Bob Giuliano +1 610.328.1051 bob.giuliano@prplace.biz

17. Juni 2019 – Auf der internationalen Pariser Luftfahrtschau vom 17. bis 20. Juni wird Omega Systèmes, einWeb Industries-Unternehmen, seine eindrucksvollen Fähigkeiten auf dem Gebiet der Formatierung von Verbundwerkstoffen für Luft- und Raumfahrt-, Wehrtechnik- und Industrieanwendungen unter Beweis stellen. Omega Systèmes wird auf der Luftfahrtmesse in Halle 2B, Stand C140, vertreten sein. „Angesichts der kürzlich … „Omega Systèmes zeigt seine Fähigkeiten zur Verbundwerkstoff-Präzisionsformatierung für Erstausrüster der Luft- und Raumfahrtbranche auf der Pariser Luftfahrtschau 2019“ weiterlesen
Read More
Web Industries vor dem Kauf von Grundbesitz in der Region Seattle für den Bau eines neuen Composite-Verarbeitungswerks für die Luftfahrtbranche
21. Mai 2019 – Als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach präzisionsformatierten Verbundwerkstoffen für die Boeing 777X und auf das florierende Wachstum der Luft- und Raumfahrtindustrie im pazifischen Nordwesten der USA hat Web Industries gemeinsam mit East Forty LLC eine Absichtserklärung für den Kauf einer Landfläche von 1.200 m2 für den Bau einer Produktionsstätte in Marysville, Washington (nördlich von Seattle), unterzeichnet. Der ausgesuchte Standort befindet sich in der Nähe des Endmontagewerks von Boeing in Everett (Washington) und ist nicht weit von der Verarbeitungsanlage des Werkstofflieferanten Toray in Tacoma (ebenfalls im Bundesstaat Washington) entfernt. Auf den fast 7.000 m2 der neuen Anlage wird Webs Composite-Schneid- und -Wickeltechnik Platz finden, und fast 840 m2 sind einem gekühlten Lager vorbehalten. Eine Tiefkühlung bei -23,3 Grad C ist erforderlich, um die chemische Stabilität bestimmter Composite-Rohmaterialien vor ihrer abschließenden Verarbeitung zu gewährleisten. Für die Zukunft sind auch bestimmte Entwicklungsdienste und das Produktschneiden und Kitting in Planung. Die Grundsteinlegung soll noch im Frühjahr 2019 erfolgen. Das Werk wird seinen Betrieb sofort nach der Fertigstellung des Gebäudes, der Qualifizierung aller Maschinen und der Schulung der Mitarbeiter aufnehmen – laut Plan im Januar 2021. Nach Auskunft von Mark Pihl, President und Chief Executive Officer von Web Industries, wird der geografische Standort des Werks Web in Stellung bringen, um weitere Aufträge der Luft- und Raumfahrtindustrie der Region zu erhalten. „Der pazifische Nordwesten der USA ist das weltweit größte Herstellungszentrum der Luftfahrtindustrie“, merkte Pihl an. „Allein der Bundesstaat Washington beherbergt über 1.400 Unternehmen des Luft- und Raumfahrtsektors sowie einen rasch expandierenden ‚Space Cluster‘ von schnell wachsenden Unternehmen. Für unsere Investition in ein neues Werk hat Web Industries genau den richtigen Standort gewählt, um mit dem Wachstum dieser Firmen Schritt zu halten.“ 150.000-Dollar-Subvention des Bundestaats Das Wirtschaftsministerium des Bundestaates Washington hat den Standort der neuen Anlage mit 150.000 USD aus dem Economic Development Strategic Reserve Fund (Strategischer Rücklagenfonds zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung) des Gouverneurs Jay Inslee subventioniert. „Wir sind stolz darauf, Web Industries hier in Washington – dem führenden globalen Zentrum der Luft- und Raumfahrtindustrie – begrüßen zu dürfen“, so Gouverneur Inslee. „Die geplanten erheblichen Investitionen des Unternehmens im Snohomish County sind ein bedeutender Beitrag zu einem der robustesten Kohlenstofffaser-Herstellungscluster in aller Welt.“ Auch Jon Nehring, Bürgermeister von Marysville, zeigte sich hocherfreut: „Ich bin davon begeistert, Web Industries im Arlington Marysville Manufacturing Industrial Center willkommen zu heißen. Mit dieser Investition werden in Marysville 75 neue Arbeitsplätze geschaffen; außerdem werden mit Sicherheit andere Arbeitgeber auf uns aufmerksam werden, die verfügbaren Grundbesitz und eine Infrastruktur zu erschwinglicheren Preisen als im Puget Sound üblich zu schätzen wissen.“ Patrick Pierce, President und CEO der Economic Alliance Snohomish County, unterstrich die Rolle von Web Industries als erstes wirklich großes Verbundwerkstoff-Formatierungsunternehmen in der Region Seattle: „Webs Einstieg in unserer Region ist das erste bedeutende Engagement eines Werkstoff-Formatierungsunternehmens im Kohlenstofffaser-Bereich, und wir gehen davon aus, dass andere diesem Beispiel folgen werden“, so Pierce. „Die Luft- und Raumfahrt ist seit Jahrzehnten das Herzstück unserer industriellen Aktivitäten, und durch den Einsatz von Composite-Materialien für die Boeing 787 und jetzt auch die 777X wird unsere regionale Lieferkette auf eine breitere Basis gestellt. Darüber hinaus erwarten wir, dass es für Webs Know-how auch in Sektoren außerhalb der Luft- und Raumfahrt Anwendungen geben wird. Unsere Gespräche mit führenden Vertretern von Web in den letzten Monaten waren außerordentlich professionell, und wir freuen uns, sie schon bald im Kreis unserer führenden Wirtschaftsvertreter begrüßen zu dürfen.“ Über Web Industries Als ein zu 100 % mitarbeitergeführtes Unternehmen ist Web Industries einer der größten und am meisten diversifizierten Anbieter von Präzisionsverarbeitung und Auftragsfertigung und das führende unabhängige Formatierungsunternehmen für Verbundwerkstoffe für die Luft- und Raumfahrt. Wir helfen Kunden in den Sparten Luft- und Raumfahrt, Medizin, Körper- und Hauspflege und Industrie dabei, ihre Kompetenzlücken zu schließen und ihren Markteintritt zu beschleunigen, indem wir enge, vertrauensvolle Beziehungen nutzen, um originelle Lösungen zu entwickeln, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Vom anfänglichen Projekt bis zur Kommerzialisierung bietet Web kreative Problemlösungen, die auf einem fundierten technischen und operativen Fachwissen beruhen. www.webindustries.com Für weitere Informationen Kundenanfragen: +1 508.573.7979 sales@webindustries.com Medienarbeit: Bob Giuliano +1 610.328.1051 bob.giuliano@prplace.biz
21. Mai 2019 – Als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach präzisionsformatierten Verbundwerkstoffen für die Boeing 777X und auf das florierende Wachstum der Luft- und Raumfahrtindustrie im pazifischen Nordwesten der USA hat Web Industries gemeinsam mit East Forty LLC eine Absichtserklärung für den Kauf einer Landfläche von 1.200 m2 für den Bau einer Produktionsstätte in … „Web Industries vor dem Kauf von Grundbesitz in der Region Seattle für den Bau eines neuen Composite-Verarbeitungswerks für die Luftfahrtbranche“ weiterlesen
Read More
Web Industries baut Composite-Formatierungswerk in Seattle zur Lieferung von Schlitzbändern an Boeing

21. Mai 2019 – Erstausrüster der Luft- und Raumfahrtindustrie im pazifischen Nordwesten der USA werden in Web Industries Inc bald schon über eine nahegelegene Quelle für den Bezug von präzisionsformatierten Verbundwerkstoffen verfügen. Das Unternehmen hat seine Pläne für ein neues Werk in der Nähe von Seattle bekanntgegeben, sodass Hersteller in der Luftfahrtbranche, darunter auch Boeing, ihre Lieferketten optimieren und ihre Lieferzeiten und Bestände dramatisch reduzieren können.

Die neue Produktionsstätte auf einem Areal von 1200 m2 wird Composite-Schlitzbänder für die Boeing 777X liefern und Web in die Lage versetzen, auch anderen Unternehmen in der Region schnell und direkt Formatierungsdienste zu bieten.

Das Werk soll seinen Betrieb nach Abschluss der Baumaßnahmen, Maschinenqualifizierung und Mitarbeiterschulung im Januar 2021 aufnehmen. Es wird sich in unmittelbarer Nähe zum Endmontagewerk von Boeing in Everett (Washington) und zur Verarbeitungsanlage von Toray Composite Materials America (CMA, ebenfalls in Washington) befinden. „Unser neues Composite-Formatierungswerk ist Ausdruck der geschäftlichen Verpflichtung, die wir Toray und Boeing gegenüber eingegangen sind“, so Mark Pihl, President und CEO von Web Industries. „Durch die Bereitstellung lokalisierter Herstellungsdienste zur Unterstützung der 777X werden sowohl Boeing als auch Toray unseren Erwartungen zufolge in den Genuss günstigerer Preise und nachhaltiger Wettbewerbsvorteile kommen. Weitere Vorteile sind geringere Transport-, Verpackungs- und Lagerhaltungskosten, aber auch kürzere Vorlaufzeiten. Wir freuen uns auf den Fokus auf Innovationen und kontinuierliche Verbesserungen, der mit der kommenden engen Zusammenarbeit einhergehen wird.“ Das neue Werk wird die Dauer des Frachttransports zwischen Web und dem Boeing-Werk auf weniger als 30 Minuten und zwischen Web und dem Toray-Werk auf ca. zwei Stunden reduzieren. Derzeit müssen die angeforderten Materialien noch per Tiefkühltransporter quer durch das ganze Land befördert werden. Boeing könnte in Form von Einsparungen bei der Lagerhaltung noch zusätzliche Kostenvorteile erzielen. Heute verschickt Web formatierte Bänder zweimal monatlich an Boeing. Wenn das neue Werk in Betrieb genommen wird, werden kleinere Sendungen häufig zweimal am Tag geliefert werden, wodurch der Handhabungs- und Lagerungsaufwand bei Boeing reduziert werden. Es wird von der Implementierung eines Just-in-Time-Servicemodells ausgegangen. Auch für Toray werden mit dem neuen Web-Standort in der Region klare Vorteile verbunden sein. „Web kann auf eine langjährige Partnerschaft mit Toray verweisen. Das Unternehmen hat uns eine Erweiterung unseres Portfolios fortschrittlicher Werkstoffe – mit ausgezeichneten Ergebnissen – ermöglicht“, so Don Myers, Leiter des Luft- und Raumfahrtvertriebs bei Toray CMA. „Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit mit Web Industries nach Inbetriebnahme seines Werks in Marysville.“ Der erste Spatenstich für die Produktionsstätte ist fürs Frühjahr dieses Jahres vorgesehen. In dem neuen Werk wird folgendes Platz finden:
  • Webs nach eigenen Plänen gebaute Anlage für das Präzisionsschneiden, -wickeln und -spulen auf einer Fläche von fast 7.000 m2;
  • gekühlte Lagerung auf ca. 840 m2 für die temperaturstabile Unterbringung von mit Duroplast vorimprägnierten Verbundwerkstoffen (Prepreg), und
  • Platz für eine zusätzliche Produktentwicklung und das Lagenschneiden und -stapeln von Composites.
„Auch Web wird profitieren, weil zum einen unsere bestehenden Produkte und Dienstleistungen mit einem Mehrwert ausgestattet werden und wir zum anderen Zugang zu neuen geschäftlichen Möglichkeiten mit Fertigungsunternehmen der Luftfahrtbranche in der gesamten Nordwestregion der USA erhalten werden“, sagte Pihl. „Dank unserer technischen Ressourcen vor Ort werden wir in der Lage sein, bei der Entwicklung neuer Geschäftsabschlüsse mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten und sie bei der Umsetzung ihrer eigenen Wachstumsstrategien zu unterstützen.“ Prepreg-Verbundwerkstoffe müssen bei minus 23,3 Grad C gekühlt werden, um eine vorzeitige chemische Vernetzung zu verhindern, die eine Verarbeitung des Materials unmöglich machen würde. Über Web Industries Als ein zu 100 % mitarbeitergeführtes Unternehmen ist Web Industries einer der größten und am meisten diversifizierten Anbieter von Präzisionsverarbeitung und Auftragsfertigung und das führende unabhängige Formatierungsunternehmen für Verbundwerkstoffe für die Luft- und Raumfahrt. Wir helfen Kunden in den Sparten Luft- und Raumfahrt, Medizin, Körper- und Hauspflege und Industrie dabei, ihre Kompetenzlücken zu schließen und ihren Markteintritt zu beschleunigen, indem wir enge, vertrauensvolle Beziehungen nutzen, um originelle Lösungen zu entwickeln, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Vom anfänglichen Projekt bis zur Kommerzialisierung bietet Web kreative Problemlösungen, die auf einem fundierten technischen und operativen Fachwissen beruhen. www.webindustries.com Für weitere Informationen Kundenanfragen: +1 508.573.7979 sales@webindustries.com Medienarbeit: Bob Giuliano +1 610.328.1051 bob.giuliano@prplace.biz
21. Mai 2019 – Erstausrüster der Luft- und Raumfahrtindustrie im pazifischen Nordwesten der USA werden in Web Industries Inc bald schon über eine nahegelegene Quelle für den Bezug von präzisionsformatierten Verbundwerkstoffen verfügen. Das Unternehmen hat seine Pläne für ein neues Werk in der Nähe von Seattle bekanntgegeben, sodass Hersteller in der Luftfahrtbranche, darunter auch Boeing, … „Web Industries baut Composite-Formatierungswerk in Seattle zur Lieferung von Schlitzbändern an Boeing“ weiterlesen
Read More
Werk von Web Industries in Denton, Texas, erhält Nadcap-Akkreditierung für Lagenschneiden und -stapeln von Verbundwerkstoffen für den Luft- und Raumfahrtmarkt

10. Oktober 2018 – Der Produktionsstätte von Web Industries Inc. Aerospace in Denton, Texas, wurde die offizielle Nadcap-Akkreditierung (National Aerospace and Defense Contractors Accreditation Program) für das Lagenschneiden und -stapeln von Verbundwerkstoffen für seine Produktionsstätte zuerkannt. Nadcap ist eine brancheninterne Bewertungsorganisation, die Normen festlegt und Kontrollen bei Lieferanten für die Luft- und Raumfahrtindustrie durchführt.

Das Werk Denton ist nach dem Werk in Suwanee, Georgia, der zweite Betrieb von Web innerhalb eines Jahres, der die Nadcap-Zulassung erhalten hat. Offiziell wurde Web Denton nach AC 7118 Rev E zertifiziert.

„Der Erhalt der Nadcap-Akkreditierung erforderte viel Arbeit und umfassende Vorbereitungen und stellte hohe Anforderungen an das Management und die Qualitätssysteme von Web-Denton“, so Brad Bacon, Quality Manager für das Lagenschneiden und -stapeln bei Web Industries. „Der erfolgreiche Abschluss dieser Bewertung zeigt, dass wir unseren Kunden erstklassige Qualität und einen optimalen Service bieten.“

Teamarbeit Web Denton hat die Nadcap-Akkreditierung beantragt, um die Anforderungen eines großen OEM-Kunden aus der Luft- und Raumfahrt zu erfüllen. Ein Team von Denton-Mitarbeitern wurde mit der Vorbereitung der Prüfung vor Ort beauftragt. Die Mitarbeiter, die viele Monate lang regelmäßig zusammentrafen, überprüften eine ausführliche Checkliste von Nadcap-Anforderungen und identifizierten Bereiche, die verbessert werden mussten. Einen Monat vor der Nadcap-Prüfung führte das Team eine Eigenprüfung des Werks in Denton durch und übermittelte die Ergebnisse an Nadcap.

Die offizielle Prüfung wurde von einem erfahrenen Nadcap-Vertreter über einen Zeitraum von zwei Tagen durchgeführt. Es wurden mehrere Werkspraktiken und -verfahren geprüft, einschließlich der Schulung der Mitarbeiter, des Zustands der Betriebseinrichtungen sowie der Annahme und Lagerung von Verbundwerkstoffen. Der Prüfer beobachtete zwei Aufträge während der Bearbeitung und befragte die Maschinenbediener zu Qualitätsthemen und zur Erfüllung der Kundenanforderungen.

„Das Team von Web Denton musste sich mit dem Nadcap-Prüfprozess und den strengen Genauigkeitsanforderungen vertraut machen, die für die Akkreditierung unerlässlich sind – eine echte Herausforderung“, so Brad Bacon von Web Industries. „Das Team war lernwillig und begeistert von der Möglichkeit, seine Fähigkeit zur Herstellung von Luft- und Raumfahrtprodukten der Weltklasse unter Beweis zu stellen. Die hervorragenden Kenntnisse des Teams über unsere Produktionsprozesse wurden vom Nadcap-Prüfer positiv bewertet.“

Web Denton erhielt seine Nadcap-Akkreditierung am 18. September 2018. Die Akkreditierung gilt bis zum 31. Oktober 2019. Laut Brad Bacon ist das Werk von Web in Middlesex, Vermont, derzeit dabei, die Nadcap-Akkreditierung für den Betriebsbereich Schneiden und Stapeln von Verbundstofflagen zu erhalten.

Über Web Industries Als ein zu 100 % mitarbeitergeführtes Unternehmen ist Web Industries einer der größten und am meisten diversifizierten Anbieter Präzisionsverarbeitung und Auftragsfertigung. Wir helfen Kunden in den Sparten Luft- und Raumfahrt, Medizin, Körper- und Heimpflege und Industrie dabei, ihre Kompetenzlücken zu schließen und ihren Markteintritt zu beschleunigen, indem wir enge, vertrauensvolle Beziehungen nutzen, um geniale Lösungen zu entwickeln, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Vom anfänglichen Projekt bis zur Kommerzialisierung bietet Web kreative Problemlösungen, die auf einem fundierten technischen und operativen Fachwissen beruhen.

Weitere Informationen Kundenanfragen: +1 508.573.7979 sales@webindustries.com

Medienkontakt: Bob Giuliano +1 610.328.1051 bob.giuliano@prplace.biz

10. Oktober 2018 – Der Produktionsstätte von Web Industries Inc. Aerospace in Denton, Texas, wurde die offizielle Nadcap-Akkreditierung (National Aerospace and Defense Contractors Accreditation Program) für das Lagenschneiden und -stapeln von Verbundwerkstoffen für seine Produktionsstätte zuerkannt. Nadcap ist eine brancheninterne Bewertungsorganisation, die Normen festlegt und Kontrollen bei Lieferanten für die Luft- und Raumfahrtindustrie durchführt. Das Werk Denton ist nach dem Werk in Suwanee, Georgia, der zweite Betrieb von Web innerhalb eines Jahres, der die Nadcap-Zulassung erhalten hat. Offiziell wurde Web Denton nach AC 7118 Rev E zertifiziert.
Read More

See All See All